Kath. Kirche "Zu den heiligen Schutzengeln", Adolph-Kolping-Platz 1, 16761 Hennigsdorf
Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

VERMELDUNGEN


bis 26. Sonntag im Jahreskreis

 

Kollekte für unsere Gemeinde

 

Zur Einstimmung gibt es am Samstagabend 26.09. um 19.00 Uhr eine musikalische Andacht mit Orgelspiel, Texten zur Kirche und sakramentalem Segen. Anschließend sind Sie zu einem Gläschen Wein oder Most eingeladen.


Am Sonntag dem 27.09. wird in Velten um 9 Uhr das Kirchweihfest gefeiert. Anschließend gibt es Frühschoppen.

 

 

Am Montag dem 28.09. beginnt die ökumenische Bibelwoche 2020 in unserem Pfarrsaal in Hennigsdorf zum Thema „Begegnungen im Lukas-Evangelium“. Es werden 24 Sitzplätze vorbereitet. Melden Sie sich bitte im Pfarrbüro an. Die Termine sind:
Mo., 28.09. um 19.00 Uhr (Maria & Elisabeth)
Di., 29.09 um 15.00 Uhr (Petrus‘ Fischzug)
Mi., 30.09.um 19.00 Uhr (Film „Die Pilgerreise“ i. d. LKG Waldstr. 39)
Do., 01.10 um 15.00 Uhr (Die 10 Aussätzigen)
Fr., 02.10 um 19.00 Uhr (Emmaus-Jünger)
So. 04.10 um 15.00 Uhr Abschlussgottesdienst in unserer Kirche

 

 

Am Samstag 03.10 wird Milo Grenc um 14.00 Uhr in Hennigsdorf die Taufe empfangen.

 

 

Am Sonntag 04.10. wird in der 10.45 Uhr Messe das Patronatsfest in Hennigsdorf gefeiert. Damit mehrere Leute teilnehmen können, wird die Messe auch im Pfarrsaal übertragen.

 

 

Ab sofort kann man sich für den neuen Newsletter der Gemeinde anmelden. Wer Interesse hat, der möge bitte das Anmeldeformular ausfüllen, das im Eingang unserer Kirchen ausliegt. Abgabe des Formulars bitte im Pfarrbüro, bei Kaplan Giovanni oder bei Pfarrer Friedrichowicz.

 

 

Im ganzen Monat Oktober werden Rosenkranzandachten gefeiert jeweils:
Hennigsdorf freitags um 19 Uhr.
Kremmen sonntags 14.30 Uhr
Velten sonntags 15 Uhr (in der Kirche)


Es werden Helferinnen und Helfer gesucht, die vor den Sonntagsgottesdiensten die Gläubigen empfangen und auf die Corona-Maßnahme hinweisen. Melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

 

 

Von 28.09 bis 11.10 ist unsere Sekretärin, Frau Lewandowska, im Urlaub.


Unseren Worten müssen Taten folgen. Und manchmal
leben Menschen die „Gesinnung Jesu“, von denen wir es gar
nicht erwarten.